Haldensleben (az) l Eben noch hinterm Steuer, gleich darauf in der Psychiatrie: Diesen unfreiwilligen Werdegang hat ein Kraftfahrer in Haldensleben erlebt. Auf einem Parkplatz an der Hamburger Straße stritt er sich mit zwei anderen Lkw-Fahrern. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 14.30 Uhr. Als die Polizei eintraf, hatte sich der 42-Jährige im Fahrerhaus seines Sattelzuges verschanzt - und zwar splitterfasernackt. Als die Beamten ihn dort herausholen wollten, bewarf sie der Lkw-Fahrer mit Gegenständen, schlug und trat zu. Beim Anlegen der Handschellen biss er einen Polizisten in die Hand und einen weiteren in den Oberschenkel. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. "Der Notarzt wies den Beschuldigten vorläufig in die psychiatrische Institutambulanz des Ameos Klinikums Haldensleben ein", heißt es im Polizeibericht. Außerdem erwartet den 42-Jährigen ein Verfahren wegen Widerstandes, Beleidigung und Bedrohung. Wer mit dem Streit angefangen hat und warum genau der Mann im Adamskostüm angetroffen wurde, ist unklar. Laut Polizei laufen die Vernehmungen.