Osterweddingen l "Unsere Veranstaltung soll Appetit auf die bevorstehende Adventszeit machen, aber auch allen Bürgern, die sonst keine Gelegenheit haben, in unsere Schule zu kommen, die Möglichkeit geben, hinter die Kulissen zu schauen", hatten sich im Vorfeld des Weihnachtsbasars Schulleiterin Petra Meyer, ihre Kolleginnen und die Mitglieder des Fördervereins um die Vorsitzende Liane Samland gewünscht.

Das Konzept der Organisatoren des Weihnachtsmarktes an der Grundschule ging voll auf. Bereits kurz nach der Eröffnung um 15 Uhr strömten die Osterweddinger auf den Schulhof und bevölkerten das Schulgebäude. Darin und davor hatten fleißige Helfer etliche Stände aufgebaut. An denen konnten sich die Gäste gegen kleines Geld unter anderem selbstgebackenen Kuchen, Glühwein, Waffeln, Grünkohl, Schmalzstullen oder Leckeres vom Grill kaufen. Ebenso bot ein Flohmarkt Adventsgestecke, Selbstgebasteltes, Spielzeug, Bücher und CDs an. Viele Besucher nutzten die Chance, das Schulgebäude bei einem Rundgang zu erkunden und von sich den Lehrerinnen die Klassenräume und Fachkabinette zeigen zu lassen.

Derweil hatten kurz vor 17 Uhr schon viele Eltern und Großeltern der Schulkinder sowie Gäste in der Sporthalle auf Bänken Platz genommen. Erwartungsvoll warteten sie auf den Auftritt ihrer Sprößlinge, die eine Weihnachtsshow aufführten. Schulleiterin Petra Meyer begrüßte das Publikum und sagte zu den Eltern, dass sie Kinder haben, mit denen es viele Spaß und Freude mache, in der Schule zusammenzuarbeiten. Dann startete die von den Schulkindern gestaltete Weihnachtsshow aus Gesang, Schauspiel und Tanz, die von Petra Meyer gekonnt moderiert wurde. Später schaute auch Sülzetal-Bürgermeister Jörg Methner bei der Show in der Turnhalle vorbei und hätte wie er sagte am Liebsten mitgesungen. Er sang nicht, versprach jedoch, sich weiter für die Belange der Grundschulen im Sülzetal einsetzen zu wollen.

Bilder