Genau wie bei den Erwachsenen - mit Prinzenpaar, Elferrat und Funkengarde - hat die Grundschule "Martin Selber" im Domersleber Kulturhaus Karneval gefeiert. Die Veranstaltung am Mittwoch stand unter dem Motto "Wir reisen um die Welt."

Domersleben l Karneval hat Tradition in Domersleben. Bereits seit 1991 ist die Schule in dieser Sache aktiv. Der Domersleber Schul-Carneval-Club (DSCC) hat im Ort ein im Sinne des Wortes großes Vorbild - den Domersleber Carneval-Club.

Hier zelebrieren die Erwachsenen ihr närrisches Treiben. Schulleiterin Karin Nielebock erzählt von den Anfängen. "Unsere Schulkinder wollten selbst auch Sketche schreiben und spielen oder Karnevalslieder singen. So ist die Entwicklung vorangetrieben worden", so Nielebock.

Am Mittwoch Abend stellten die Schüler ihr Programm der Öffentlichkeit vor. Bereits im Dezember 2014 hatten die Vorbereitungen begonnen, an denen das gesamte Lehrerkollegium beteiligt war.

Da waren Sketche geschrieben und einstudiert und Lieder erlernt worden. Mit Erfolg, wie sich zeigen sollte: Im vollbesetzten Kulturhaus erlebten Eltern, Großeltern, Geschwister und Dorfbewohner zwei amüsante unterhaltsame Stunden, in denen die Schüler mit ihren Darbietungen glänzten.

Gabriele Lange, pädagogische Mitarbeiterin der Grundschule, hatte gemeinsam mit fleißigen Helfern eine farbenprächtige Bühne geschaffen, so dass auch die Optik überzeugte.

Sitzungspräsidentin Pia Littmann erwartete pünktlich um 18 Uhr den Einmarsch aller Karnevalisten, die Funkengarde und das Prinzenpaar Hannah Harms und Yven Gebhardt. Das Prinzenpaar belohnte im weiteren Verlauf die Karnevalisten mit Orden und verteilten zahlreiche Küsschen. Musik, Tanz, Gesang und Textbeiträge folgten in rasanter Folge und ließen keine Langeweile aufkommen.

Zum Ende kochte die Stimmung, als Tanzmädchen und Publikum gemeinsam Helene Fischers "Atemlos durch die Nacht" vortrugen. Klar, dass erneut eine Zugabe Pflicht war. Danach verabschiedeten sich die Schüler in den wohlverdienten Feierabend.

   

Bilder