Seit zehn Jahren gibt es in Wulferstedt eine Kinderfeuerwehr. Diesen runden Geburtstag möchten die "Löschwölfe" im Mai feiern.

Wulferstedt l Seit zehn Jahren gibt es in den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr Wulferstedt eine Kindergruppe. Aus diesem Grund wollen die Wulferstedter Kameraden zusammen mit ihren Gästen am 9. Mai im Pfarrgarten neben dem Feuerwehrgerätehaus ein großes Kinderfest feiern. Im Rahmen dieser Festlichkeit findet bereits am Vormittag der traditionelle Grisu-Tag im kleinen Bördedorf am Bruch statt. (Anmerkung der Redaktion: Grisu ist der Aktionstag der Kinderfeuerwehren, Grisu, der kleine Drache, ist das Maskottchen der Feuerwehr).

Ab 14 Uhr sind dann die "Wulferstedter Löschwölfe" am Zug und haben zusammen mit den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr Wulferstedt eine Reihe von Höhepunkten für ihre Jubiläumsveranstaltung geplant. Neben leiblichen Gaumenfreuden wie Kaffee und Kuchen ab 15 Uhr sowie Leckeres vom Grill am Abend werden auch die Wulferstedter Jagdhornbläser den Festakt mitgestalten und einige Musikstücke spielen. Die Kinder aus der Kita "Spatzennest" halten ebenso ein kleines Programm bereit. Zahlreiche Spiel- und Spaßattraktionen, wie beispielsweise eine Riesenrutsche mit der stolzen Höhe von acht Metern, eine Hüpfburg und eine Schminkstation runden die Veranstaltung ab.

Die Jugendwehr aus Wulferstedt hat sich ebenso etwas Besonderes einfallen lassen und lädt zu einer Übung mit Zielspritzen im selbstgebauten Brandhaus ein. Am Abend soll eine Miniplaybackshow mit anschließender Kinderdisco für einen gebührenden Ausklang des Tages sorgen. Hierfür suchen die Organisatoren noch Mitstreiter, die noch bei diesem Höhepunkt mitmachen und mit einer eigenen Darbietung begeistern möchten. Anmeldungen hierfür sind unter der E-Mail-Adresse: eule2512@gmx.de möglich.

Am 5. November 2005 gründete sich die Wulferstedter Kindergruppe. Gründungsmitglieder waren Michel Simon, Marc Haase, Philipp Maushacke und Maximilian Lüer . Unter der damaligen Leitung von Katrin Mast, Daniel Mast, Klaus Brinkmann und Krimhild Lüer wurde mit der spielerischen Ausbildung in Theorie und Praxis der Feuerwehr begonnen. Drei der einstigen Gründungskinder konnten inzwischen in die Einsatzgruppe übernommen werden. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Kinder dazu. Im vierzehntägigen Rhythmus lernen die Kids spielerisch vieles über die Arbeit in der Feuerwehr, wie beispielsweise über vorbeugenden Brandschutz, Brandschutzerziehung, Erste Hilfe oder den Umweltschutz. Der jährliche Orientierungsmarsch, gemeinsame Fahrten sowie Zeltlager sind besondere Höhepunkte. Große Unterstützung bekommen die "Löschwölfe" von der Jugendwehr und der Einsatzabteilung.

Heute gehören zur Kindergruppe 16 Jungen und Mädchen aus Wulferstedt und Neudamm, die unter der Leitung von Katrin Mast und Kerstin Brinkmann mit viel Spaß und Elan bei der Sache sind. "Unser Förderverein kümmert sich ebenfalls um die Belange der Jüngsten und unterstützt, wo es geht", berichtet Katrin Mast und verweist auf die einheitliche Bekleidung der Kinder. Auch Elternsprecherin Undine Hartmann sowie weitere Muttis und Vatis begleiten die gemeinsamen Treffen der kleinen Wulferstedter "Löschwölfe", die eines Tages als ausgebildete Kameraden in den aktiven Dienst der Wehr treten wollen.