Wanzleben (skr). Spannung lag in der Luft, als in dieser Woche die erste von in diesem Jahr zwei geplanten Wanzleber ¿Kleinen Friedensfahrten\' startete. Insgesamt hatten sich zwar nur acht Schülerinnen und Schüler der Wanzleber Sekundarschule im Ampfurther Weg, der an diesem Tag zur Rennstrecke wurde, eingefunden, doch diese acht lieferten sich einen spannenden und sportlich fairen Wettkampf. Alina Martin war als einziges Mädchen an den Start gegangen, doch hat sie sich ihren ersten Platz im Rennen gegen die Jungen redlich verdient. Schließlich kam sie als Vierte durchs Ziel gefahren und ließ einige der männlichen Konkurrenten hinter sich. Bei den Jungen schafften es Max Weidner und Christian Obst beide aufs Siegertreppchen. Auf Platz zwei landete Robert Berger vor Darrien Schröter auf drei.

Etwas voller wurde es auf der Strecke als sich die Schüler der Grundschule "An der Burg" mit ihren Rädern an der "Rennstrecke" einfanden. Wie bei den Sekundarschülern wurde auch hier ein kurzer Sicherheits-Check durchgeführt, bevor die ersten Friedensfahrer kräftig in die Pedale traten. Am Ende gab es auch hier glückliche Gewinner, stolze Gesichter und natürlich Urkunden für alle Beteiligten sowie Pokale für die Erstplatzierten. In der Altersklasse 8 weiblich war Anna Julie Horn unschlagbar und konnte sich gegen Julie Mula und Kaja Lanz durchsetzen.

In der Altersklasse 9/10 siegte Annemarie Neumann vor Frederike Stolze und Marie Luise Lüdde. Bei den Jungen dieser Altersklasse fuhr Henrik Bartusch seiner Konkurrenz davon - Julius Lorenz und Niclas Roeber gaben jedoch ebenfalls alles und belegten die Plätze zwei und drei. In der Altersklasse 11/12 weiblich gab es nur zwei Teilnehmerinnen. Monique Meinhardt gewann hierbei vor Linda Denecke.

Die Jungen jener Altersklasse stellten das größte Teilnehmerfeld und letztendlich rollte Marten Scheibler als erster durchs Ziel und entschied den Wettkampf für sich. Nach ebenfalls starken Leistungen konnten Daniel Seibert und Tom Schulze die Urkunden für die Ränge zwei und drei bei der anschließenden Siegerehrung entgegennehmen. Auch in diesem Jahr finden wieder etwa 20 Friedensfahrten der Sportjugend im gesamten Landkreis Börde statt. Die besten Fahrerinnen und Fahrer können sich für den Kreisentscheid am 21. Juni qualifizieren, der in der Motorsportarena Oschersleben, ausgetragen wird. Alle Schulen, die sich noch einen Friedensfahrt-Termin sichern möchten, können sich bei der Sportjugend Börde unter Telefon (039209)3174 melden.

 

Bilder