Osterburg (nim) l Die Brandbekämpfer der Biesestadt blieben am ersten Dienstabend des neuen Jahres nicht unter sich. Stellvertretend für Bürgermeister Nico Schulz, der in dieser Woche bei einer Reservistenübung weilt, besuchte Ordnungsamtsleiter Matthias Frank die Frauen und Männer im Osterburger Feuerwehr-Stützpunkt. Frank bedankte sich bei ihnen für ihr großes Engagement, das sie 2013 bei Einsätzen aber auch den regelmäßigen Dienstabend erneut eindrucksvoll unter Beweis stellten. Wie der Ordnungsamtschef ausführte, leisteten die Osterburger insgesamt 4900 Stunden, 40 Prozent der aktiven Einsatzkräfte qualifizierte sich zudem auf Schulungen und Lehrgängen weiter.

Seine kurze Ansprache vor der angetretenen Feuerwehr nutzte Frank auch zu einem vorsichtigen Blick auf die kommenden Monate. Inbesonders mit Verweis auf die nach wie vor angespannte Finanzlage der Kommune machte er deutlich, dass auch 2014 ganz sicher kein einfaches Jahr für die Wehren werde. "Dringend notwendige Investitionen müssen aber machbar sein. Denn die Feuerwehr ist eine Pflichtaufgabe der Kommune", betonte der Ordnungsamtsleiter.

Bilder