Osterburg (nim) l Der Osterburger Ortschaftsrat hat sich am Montagabend dafür ausgesprochen, den Beginn der Betreuung im kommunalen Hort an der Grundschule zum 1. Mai von bisher 12.10 Uhr auf 13.20 Uhr zu verlegen. Stimmt morgen Abend auch der Stadtrat zu, kann das Betreuungsangebot ab Mai erst nach Unterrichtsschluss genutzt werden.

In diesem Zusammenhang stellten die Räte klar, dass sie die Unterbringung des Hortes im Grundschulgebäude als derzeit bestmögliche Option ansehen. Dieses Modell, dass auf Räume im ersten Ober- sowie im Erdgeschoss zurückgreifen kann und ab 1. August mit der Schließung des Hortes in der DRK-Kindereinrichtung "Sonnenschein" zum einzigen Hort in Osterburg avanciert, wollen die Räte aber weiter im Blick behalten. Sei es, um auf derzeit noch nicht absehbare Probleme reagieren zu können. Oder aber auch, um bei besserer Finanzlage der Kommune oder möglichen Förderprogrammen neue und optimal auf einen Hortbetrieb zugeschnittene Varianten für die Kernstadt ins Auge zu fassen, machten sie deutlich.