Wahrenberg l Wer sich auch nur etwas mit der Umweltthematik beschäftigt, dem dürfte der Name Dr. Ernst Paul Dörfler ein Begriff sein. Der studierte Chemiker arbeitete schon zu DDR-Zeiten an mehreren unveröffentlichten Studien zur ökologischen Situation in der DDR mit.

Die Elbe ist seine Leidenschaft

Nach der Wende waren er und seine Frau Marianne Mitbegründer der Grünen Partei. Er war ferner Abgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen sowie in vielen Gremien zum Naturschutz tätig. Für seinen Einsatz gegen den geplanten Ausbau der Elbe und den Erhalt der Elbauenlandschaften erhielt er 2010 in Mainau/Bodensee den EuroNaturpreis. Seit einigen Jahren ist Dörfler als selbständiger Schriftsteller tätig, wobei sein Augenmerk dem Naturschutz und der Vogelwelt gilt. Mit Beginn der ersten Frühlingstage hatte das Flusscafe "ANNE-ELBE" in Wahrenberg zu einer Veranstaltung mit ihm, dem Autor des Buches "Liebeslust der Vögel", eingeladen. Da die Resonanz auf das Thema größer als erwartet war, wurde die Veranstaltung am Wochenende in den nahe gelegenen Seminarraum des Elbehofes verlegt.

Lebendiger Vortrag

Nach einigen Worten des Autors zu seiner Person kam es zu einem äußerst lebendigen Vortrag, bei dem die Zuhörer, auch aus dem benachbarten Wendland und der Prignitz, ihre Fragen stellen konnten.

Einige Passagen zum Inhalt: Manche Vögel flirten im Morgengrauen, manche erst nach Mitternacht. Manche halten viel von einer dauerhaften Beziehung, auch im Herbst und Winter. Andere stehen mehr auf Verlobung, auf Saison-Ehe oder auf freie Liebe. Was zeichnet das wahre Leben und Lieben der Vögel aus? Wie finden Männchen und Weibchen zueinander? Wonach wird der Partner ausgesucht? Ist allein dafür die Färbung des Gefieders oder der treffliche Gesang ausschlaggebend? Wie sind die Aufgaben bei der Aufzucht der Brut geregelt? All diesen Fragen und noch mehr ist Ernst Paul Dörfler konkret mit Beispielen aus der Vogelwelt auf den Grund gegangen und hat dabei so manches Aha-Erlebnis bei den Besuchern ausgelöst. Nicht selten deuteten sich Parallelen zum Leben und Lieben in der Menschheit an.

Amüsant und immer interessant verging die Zeit bei diesem Vortrag viel zu schnell. Im Anschluss konnten auch seine bereits veröffentlichten Werke erworben und von ihm signiert werden. Etliche Besucher nutzten dann noch das Angebot an Kaffee, Kuchen und anderen Spezialitäten im Wahrenberger Flusscafé "ANNE-ELBE".

Bilder