Osterburg. Jedes Jahr im Sommer geht das Ensemble "Collegium Pedale Cantorum" mit dem Fahrrad auf Chorreise. Zum vielseitigen Programm gehört vier- bis achtstimmige Chormusik von der Renaissancezeit bis zum Jazz. Ebenso wird Instrumentalmusik aus verschiedenen Musikepochen für unterschiedliche Besetzungen dargeboten.

Durch eine lebendige Moderation spricht das "Collegium Pedale Cantorum" das Publikum ganz direkt an und begeistert seine Gäste für die Musik. Aus der Freude am Musizieren und Zuhören soll auch Freude für andere erwachsen.

Das Ensemble singt und sammelt daher jedes Jahr für einen karitativen Zweck. In diesem Jahr wieder für ein Projekt des Komitees "Ärzte für die Dritte Welt". Der Chor bittet am Ausgang herzlich um die Spenden der Konzertbesucher. Alle Erlöse kommen in voller Höhe den Aufgaben dieser Organisation zugute. Diese Handlungsweise ist bereits seit Gründung des Ensembles vor 25 Jahren der Fall. Im Jahr 1986 ging ich gemeinsam mit Mitstudenten der Dresdner Kirchenmusikschule das erste Mal auf Konzertreise mit dem Fahrrad. Autos hatte ja keiner.

Das Fahrrad als Fortbewegungsmittel ist ebenso geblieben wie das Anliegen und die Botschaft des Chores. Es ist heute – wie schon vor 25 Jahren – wichtig, Kirchenmusik in einsameren, ländlichen Gebieten darzubieten und gleichzeitig Aktivurlaub zu machen.

Die Radwege führten und führen durch herrliche Landschaften, vorbei an Badeseen, durch kleine oder größere Orte mit so manchen interessanten Sehenswürdigkeiten. Die Matte, der Schlafsack und teilweise Zelte sind für die Nacht im Quartier (unter anderem in Gemeinden, deren Pfarrhäusern oder -gärten) nach wie vor unverzichtbare Ausrüstung.

Derzeit umfasst das Ensemble 15 bis 20 Sängerinnen und Sänger aus dem mitteldeutschen Raum. Die Mitglieder des Chores haben entweder professionell mit Musik zu tun oder betreiben diese als anspruchsvolles Hobby.

Zum Programm des vergangenen Jahres gehörten Motetten von Felix Mendelssohn Bartholdy, Albert Becker, Heinrich Schütz, Knuth Nystedt, Sir Edgar Elgar und anderen bis hin zu A-cappella-Bearbeitungen im Jazz-Stil.

Die Konzertreise 2010 führte Ende Juli über die Dorfkirche Falkenhagen zur Stadtkirche Müllrose, in die Landkirche Lieberose, die Dorfkirche Wiesenau, in die Stadtkirche Lebus bis zur Dorfkirche Sieversdorf.

Zum Winterkonzert am kommenden Sonnabend, 15. Januar, wird zu 17 Uhr in den geheizten Gemeinderaum des evangelischen Gemeindehauses an der Burgstraße 19 in Osterburg eingeladen. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird – wie gehabt – um eine Spende gebeten.

Kreiskantor Friedemann Lessing – Osterburg, Leiter des Ensembles "Collegium Pedale Cantorum"

Anm. d. Red.: Wer den Chor einmal mit seinem Sommerrepertoire hören und sehen möchte, sollte die Gelegenheit nutzen. Die Auftrittsorte der neuen Sommertour werden erst im März feststehen. Aber soviel steht schon fest. Die Konzertreise wird höchst wahrscheinlich durch das nördliche Oderbruch führen.