Osterburg/Polkern (igu) l Das Dach der an der Bundestraße 189 und somit auch am Radweg in Richtung Seehausen stehenden Schutzhütte am Abzweig nach Polkern wies einige Mängel auf. "Ein Teil der Dachpappe ist weggeflogen", sagte Osterburgs Ortsbürgermeister Klaus-Peter Gose, der sich mit dem Ortschaftsrat einig war, die Situation zu verbessern und den Regenschutz wieder herzustellen.

Mittlerweile macht die Sitzgruppe wieder einen hervorragenden Zustand, der Fehler wurde ausgemerzt. Die Reparatur nahm die Firma von Dachdeckermeister Steffen Bensch in Angriff. "Wir haben uns zufällig in Stendal getroffen und ich habe das Problem geschildert", erzählt Gose rückblickend. "Er hat sofort zugesagt, zu helfen."

Hochwertige Dacheindeckung

Vergangene Woche legte das Seehäuser Unternehmen Hand an. Steffen Bensch und sein Mitarbeiter Christian Korn versahen die Hütte mit Stehfalzblech, die somit wieder voll funktionsfähig ist. "So etwas habe ich nicht zu träumen gewagt", sind Gose und sein Stellvertreter Wolfgang Tramp vom Ergebnis der Arbeiten zugleich überrascht und begeistert. Im Namen des Osterburger Ortschaftsrates bedankten sich die beiden bei Steffen Bensch und seinem Team für die hochwertige Dacheindeckung mit Präsenten. Vor rund drei Jahren setzte sich der Ortschaftsrat für diese schützende Sitzgruppe am Parkplatz der B 189 ein und realisierte das Vorhaben. Einig ist sich der Rat, dass der Rastplatz oft genutzt wird.