Das 7. Seehäuser Waldfest ging gestern über die Barsberger Naturbühne. Das Angebot war wieder bunt, die Zuschauerresonanz entsprechend groß.

Barsberge l Das hatten die Organisatoren um Stadtinfoleiterin Ingrid Jabke, Bürgermeister Detlef Neumann und die Leiterin des Forstamtes "Nordöstliche Altmark", Katja Döge geschickt eingefädelt. Bis 10.30 Uhr ließen sie den Himmelsschleußen Zeit, sich noch einmal zu entleeren, dann herrschten dank angenehmer Temperaturen und angesichts eines umfangreichen Unterhaltungs- sowie Imbissangebotes Wohlfühlbedingungen auf dem Areal am Forsthaus und im Sängergrund. Was es den herbeiströmenden Gästen wiederum leicht machte, mit Mutter Natur sozusagen auf Tuchfühlung zu gehen.

Tuchfühlung zur Natur

Denn das ist neben dem Unterhaltungsswert auch Sinn der Veranstaltungsreihe, die mit ihrem Angebot gut in die kalte Jahreszeit passen würde und damit durchaus als Bergfest in den zwölf Monaten von Weihnachtsmarkt zu Weinachtsmarkt durchgehen könnte.

Der Erfolg des Spektakels auf Barsberge hat viele Väter. Neben Waldbauern, Forstfirmen, der Forstverwaltung oder Jägern und Hunden, die zeigten, was sich in heimischen Wäldern so alles absielt, waren auch Handwerker und Firmen mit Angeboten rund ums Holz vertreten. So präsentierte sich der nachwachsende Rohstoff in seiner ganzen Bandbreite vom Heizen über den Möbelbau bis zum Kunstobjekt.

Kulinarische Abwechslung

Die kulinarische Versorgung hob sich vom üblichen Fastfood-Einerlei mit Wildbretprodukten, Schwein am Spieß, frischen Waffeln oder heimischem Honig ab, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Der Waldbadförderverein und die Sportgemeinschaft waren mit eigenen Ständen und Angeboten für Groß und Klein vertreten. Nicht zu vergessen, die Tombola, deren Lose schnell Abnehmer fanden, weil die meist gesponserten Preise den Einsatz wett machten.

   

Bilder

7. Seehäuser Waldfest

Barsberge (rfr) l Das 7. Seehäuser Waldfest ging Sonntag über die Barsberger Naturbühne. Das Angebot war wieder bunt, die Zuschauerresonanz entsprechend groß.

  • Programm auf der Barsberger Naturbühne. Fotos: Ralf Franke

    Programm auf der Barsberger Naturbühne. Fotos: Ralf Franke