"Dem ersten Schultag schaue ich voller Vorfreude entgegen, weil ich weiß, dass mich in Osterburg viele reizvolle Aufgaben erwarten. Ich mag Herausforderungen, darum habe ich mich auch um diese Stelle beworben", bekennt Katrin Lehmann.

Osterburg l Die 48-Jährige, die mit ihrer Familie in Klein Ellingen wohnt, ist die neue Schulleiterin der Osterburger Grundschule in der Hainstraße. Sie tritt die Nachfolge von Editha Schmundt an, die dort über eine lange Zeit erfolgreich gewirkt hat.

Aber auch Katrin Lehmann kann berufliche Erfolge aufweisen. Die gebürtige Stendalerin absolvierte ihr Pädagogik-Studium am Institut für Lehrerbildung in Magdeburg und war dann ab 1989 als Lehrerin an verschiedenen Schulen in Stendal tätig. 2001 wechselte sie von der Stadt aufs Dorf und leitete ab 2007 die Grundschule Hohenberg-Krusemark. Mit fachlicher Kompetenz und Herzlichkeit begleitete sie hier die Mädchen und Jungen aus den umliegenden Orten bei ihren ersten Schritten im Schulalltag. Die Kinder mochten sie wegen ihrer herzlichen Art. Kolleginnen und Kollegen schätzten sie, weil sich "die Chefin" bis zum letzten Tag für die kleine Schule engagiert hat.

Die Trauer darüber, dass ihre ehemalige Wirkungsstätte zum Ende des vergangenen Schuljahres schließen musste, will sich die Pädagogin aber nicht anmerken lassen.

Bewährte Mitstreiter

Sie richtet den Blick nach vorn: "Noch mehr als auf den ersten Schultag in Osterburg freue ich mich auf die Einschulungsfeier", verrät sie und fügt mit einem Schmunzeln hinzu: "Das sind etwa 60 Erstklässler. In Krusemark dagegen betrug die Gesamtzahl der Schüler von Klasse 1 bis 4 gerade mal 45. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied. Dazu kommt, dass die Osterburger Grundschule aus mehreren Gebäuden besteht. Das kannte ich bisher von keiner anderen Schule. Auch die Kollegen und Schüler muss ich erst noch kennen lernen. Kurzum, ich denke, die nächsten Wochen werden sicher spannend..."

Mit dem Kennenlernen hat Katrin Lehmann bereits begonnen, denn die letzten Tage der Sommerferien verbrachte sie an ihrem neuen Arbeitsplatz.

"Als ich mich am 1.Juli der Gesamtkonferenz der Schule vorgestellt habe, fühlte ich mich vom ersten Moment an willkommen. Es war eine sehr angenehme Atmosphäre, und ebenso angenehm waren die ersten Begegnungen mit den zukünftigen Kolleginnen und Kollegen, die mich alle freundlich begrüßt haben", schildert Katrin Lehmann ihre Eindrücke und spricht von einem "guten Bauchgefühl". "Aufgeregt bin ich trotzdem, wenn ich an meine neue Schule denke und weiß, in wenigen Stunden geht es los. Doch ich fürchte mich nicht vor dem umfangreichen Aufgabenfeld, das mich erwartet, denn ich habe ja bewährte Mitstreiter an meiner Seite."

Zum engsten Kreis dieser Mitstreiter gehören Heike Heims (stellvertretende Schulleiterin), Susann Müller (Schulsachbearbeiterin) und Mark Ringe (Hausmeister).

100-jähriges Bestehen

"Dass ich jetzt eine Stellvertreterin habe, ist schön und ausgesprochen hilfreich. So können wir beispielsweise schulische Probleme miteinander besprechen, organisatorische Abläufe aus unterschiedlichen Sichtweisen betrachten oder uns gegenseitig den einen oder anderen Rat geben", erklärt die neue Schulleiterin.

Katrin Lehmann hat sich für ihre Arbeit in Osterburg viel vorgenommen. "Bewährtes weiterführen, den Zusammenhalt stärken und für Neues offen sein - im Interesse der Schule und zum Wohle der Schüler", lautet ihre Devise. Um die umzusetzen, ist ein langer Atem nötig.

Ein wichtiges Jubiläum wirft schon heute seinen Schatten voraus: Die Grundschule begeht demnächst ihr 100-jähriges Bestehen. Das soll im nächsten Jahr im Rahmen eines Schulfestes begangen werden. Anfang November wird eine Festveranstaltung mit Namensgebung stattfinden. Die Vorbereitungen dazu haben bereits begonnen. "Das wird bestimmt richtig schön. Wir haben tolle Ideen und bewährte Partner an unserer Seite, die uns tatkräftig unterstützen", freut sich Katrin Lehmann.

Und sie weiß, wovon sie spricht, immerhin hat sie selbst durch ihre Familie die beste "Rückendeckung", die sie sich für den "Start im neuen Amt" nur wünschen kann.