Gladigau (nim) l Schauspielerisches Talent stellte Ralph Richter am Freitagabend im "Dörpschen Krug" unter Beweis. Der Kabarettist aus Wittenberg präsentierte als Gast des Gladigauer Dorftheaters sein Programm "Lachablösung". Und schlüpfte während des Auftrittes in mehrere Rollen. Mal gab er sich als Hausmeister, dann plauderte Richter als Hausfrau über "Belanglosigkeiten" aus dem Ehealltag. Durchweg unterhaltsam kreuzte er quer durch die verschiedensten Themenfelder. Beklagte er anfangs noch sein schweres Leben als Kabarettist, griff er nur Augenblicke später die am Freitag zu Ende gegangene Toleranz-Themenwoche der ARD auf. Unter dem Schlagwort "Toleranz" schwadronierte Richter über seine Begegnungen mit einem Jungnazi oder Einkaufs-Erlebnisse im Supermarkt, später nahm der Wittenberger auch noch die Bundespolitik aufs Korn.

Nach zwei Auftritten in den Jahren 2006 und 2011 stand Richter am Freitag schon zum dritten Mal auf der Bühne des "Dörpschen Kruges". Erneut begeisterte er das Gladigauer Publikum mit seinen Spitzfindigkeiten und Späßen so sehr, dass es den Wittenberger erst nach einer Zugabe in den verdienten Feierabend entließ.