Erxleben (fsc) l Zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier trafen sich kürzlich die Mitglieder der Pommerschen Landsmannschaft, Kreisgruppe Osterburg und Umgebung, im Dorfgemeinschaftshaus in Erxleben.

"Wir haben aber auch Freunde und Gäste eingeladen", sagte Gruppenvorsitzende Renate Merten der Volksstimme und erzählte weiter: "Zum 19. Mal feiern wir hier in der Vorweihnachtszeit, einmal waren wir in Osterburg. Und zum 18. Mal erfreut uns der Erxlebener Frauenchor mit seinen Liedern. Nächstes Jahr, am 9. Mai, bestehen wir 20 Jahre." Diesem kleinen statistischen Ausflug fügte sie Höhepunkte der Vereinsarbeit im zu Ende gehenden Jahr bei, vom Kakao-Vortrag, einem Kreuzfahrtbericht um Südamerika, einem Kuraufenthalt in Rügenwaldemünde, im heutigen Polen - "Hier waren wir schon mehrmals und haben gute Kontakte zur Bevölkerung" -, vom Frühlingsfest in Barsberge, vom Ausflug in die Lewitz bis zu Buchlesungen mit Helga Schettge und Ingrid Ohle. "Beeindruckt hatte uns auch ein Vortrag von Bernhard Sasse mit schönen Bildern von seiner Radtour durch China", sagte Merten. Und: "Im September waren wir noch einmal in Rügenwaldemünde. Mit der heutigen Feier klingt das Vereinsjahr 2014 aus; das neue beginnt am 17. Februar mit einem Vortrag über den Pilgermarsch von Ulf und Bärbel Ziegenbein auf dem Jacobsweg.

Alte Weihnachtslieder

Ein Höhepunkt des Jahres dürfte die Feier zu unserem 20-jährigen Bestehen in Mehrin sein, zu der wir Vertreter der deutschen Minderheit in Stolp/Pommern eingeladen haben." "Immer wieder neu, den Pommern sind wir treu", hieß es in einer Zeile des von Chorleiterin Elke Osterloth getexteten Begrüßungsliedes, dem Stefanie Bockelmanns Adventsgedanken, vorgetragen von Chorsängerin und Moderatorin Friedel Hieke, vorausgegangen waren. Es folgten viele schöne alte Weihnachtslieder, die mitgesungen werden konnten.