Klein Schwechten (apu) l Ein Einsatz der Polizei und der Feuerwehr sorgte am Donnerstagnachmittag in Klein Schwechten für Aufsehen. Die beteiligten Kameraden und Beamten verschafften sich gemeinsam Zutritt zu einem Eigenheim, wo ein 68-jähriger Mann tot aufgefunden wurde.

Wie die Polizei Stendal auf Nachfrage der Volksstimme ausführt, hatten nebenan wohnende Anlieger ihren Nachbarn seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen beziehungsweise am und im Haus keine Aktivitäten bemerkt. Außerdem sei aufgefallen, dass der 68-Jährige bereits seit dem 29. Dezember seine Zeitungen nicht mehr aus dem Briefkasten entnommen hatte. Daraufhin informierten sie die Polizei, die eine Notöffnung des Hauses gemeinsam mit der örtlichen Feuerwehr am Donnerstag vornahm. Der 68-jährige Hausbesitzer wurde dabei tot aufgefunden.

Die Todesursache ist laut Polizei noch nicht endgültig geklärt. Für ein Fremdverschulden an dem Tod des 68-jährigen Klein Schwechteners gab es keine Erkenntnisse. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.