Geestgottberg (wsc) l Mit Spannung warteten die Geestgottberger "Wirbelwinde" dieser Tage auf ihren Besuch. Immerhin hatte sich die Havelländer Puppenbühne angekündigt.

In ihrem Gepäck hatte Puppenspielerin Alexandra Schneider die Requisiten für das Märchen "Der Froschkönig" in der unverfälschten Fassung der Brüder Grimm.

Da den Kindern das Märchen bekannt ist, freuten sie sich natürlich auch sehr darüber, dass sie der Puppenspielerin samt ihrer Schnecke "Meme" mit Rat und Tat zur Seite stehen konnten. Somit war das gute Ende des Märchens schon vorprogrammiert. Sehr schön fanden die Erzieher auch die Tatsache, dass das Spiel nicht künstlich auf modern getrimmt worden war und so für die Kinder verständlich blieb.

 

Bilder