Osterburg (nim) l Mit einer deutlichen Mehrheit hat sich der Hauptausschuss des Osterburger Stadtrates am Donnerstagabend für die Einrichtung eines Windparkes "Osterburg" ausgesprochen. Dieses Areal grenzt an die neun schon vorhandenen Anlagen eines bei Storbeck gelegenen Windparkes an. Dort will die Einheitsgemeinde ihr schon länger offensiv vertretenes Anliegen und im Vorjahr bereits durch den Stadtrat bekräftigtes Vorhaben verwirklichen, zwei eigene Anlagen aufzustellen, um selbst von der Energie-Erzeugung zu profitieren. Da der zukünftige Park "Osterburg" nach Angaben von Bürgermeister Nico Schulz auch Grundflächen von Privateigentümern enthält, soll das auserkorene Gelände Platz für insgesamt drei Windkraftanlagen bieten. Läuft alles wie geplant, könnten die neuen Energie-Erzeuger im Jahr 2017 aufgestellt werden und in Betrieb gehen.