Walsleben (nm). Gisela und Czeslaw Gotot feierten am Donnerstag ihre diamantene Hochzeit. Vor 60 Jahren hatten sich die aus Pommern stammende Gisela und der gebürtige Walslebener Czeslaw Gotot das Ja-Wort gegeben. Ein Jubiläum, das Verwandte und Freunde, aber auch Ortsbürgermeister Ernst Jesse und der stellvertretende Osterburger Bürgermeister Detlef Kränzel nutzten, um dem Paar zu gratulieren, Gesundheit und noch viele gemeinsame Jahre zu wünschen.

Kennengelernt hat sich das Paar bei der Arbeit auf dem Feld. "Da habe ich ihm immer zugewunken", erinnerte sich die Seniorin schmunzelnd. Richtig funkte es zwischen Gisela und Czeslaw dann während eines Tanzvergnügens im Dorf.

Sechs Kinder, alles Söhne, vergrößerten die Familie im Laufe der Jahre. Zwei Söhne wohnen auch in Walsleben und damit in unmittelbarer Nachbarschaft zu ihren Eltern. Zur Familie gehören außerdem sieben Enkel und mittlerweile auch schon vier Urenkel.

Das Ehepaar verdiente seinen Lebensunterhalt in der Landwirtschaft. Der heute 80-jährige Czeslaw arbeitete in der Tierproduktion, Gisela (79) war im Feldbau beschäftigt. Einen engen Bezug zu ihren früheren Berufen haben sie immer noch. Die rüstigen Senioren halten "drei Kühe, mehrere Schweine und auch noch anderes Vieh", zählte Gisela Gotot auf.

Seine Freizeit verbringt das Paar gern gesellig mit Freunden, zudem ist Czeslaw Gotot ein Freund des runden Leders, der seinem Verein Eintracht Walsleben die Treue hält. Mehr als 40 Jahre trat Gotot selbst regelmäßig gegen den Ball, nun verfolgt der Senior als aufmerksamer Zuschauer die Heimspiele der Walslebener Eintracht.