Calberwisch (fsc). Auch in Calberwisch loderte am Ostersonnabend das Osterfeuer. Bürger des Ortes hatten für reichlich Flammennahrung gesorgt. Außerdem war auch noch Brenngut vom jüngsten Weihnachtsbaumverbrennen übrig geblieben, das ebenfalls den Flammen überantwortet wurde.

Schon am Nachmittag trafen sich Jung und Alt am Feuerwehrgerätehaus. Der Förderverein der Feuerwehr hatte zu Kaffee und Kuchen, gebacken von den Mitgliedsfrauen und Frauen der Wehrangehörigen, sowie Würstchen und Steaks vom Grill eingeladen, an dem sich Torsten List als Grillmeister betätigte.

Die Kinder hielten sich vor allem an Pommes mit Ketchup und Waffeln mit Zucker. Sie erfrischten sich mit Saft und Limonade, während die Erwachsenen - es waren auch Walslebener und Düsedauer darunter - in lockerer Klöngemeinschaft Bier und andere mehr oder weniger geistige Getränke bevorzugten. Im Hintergrund erklang Musik, von DJ Andreas aufgelegt .

"Wir haben natürlich auch an die Unterhaltung der Kinder gedacht", sagte Fördervereinsvorsitzender René Potas. "Sie können auf einer Hüpfburg herumtoben, beim Büchsenwerfen ihre Zielsicherheit erproben und beim Ostereiersuchen Pfiffigkeit beweisen." Der Fördervererein hatte die Veranstaltung offiziell das zweite Mal in seiner Regie. Zuvor hatte die örtliche Feuerwehr für die Belebung des geselligen Lebens auf diese Art gesorgt.

Bilder