Osterburg (nm). Den Mädchen und Jungen aus dem Osterburger Jenny-Marx-Kindergarten "hoppelte" gestern Vormittag im Krumker Park der Osterhase über den Weg. Das Langohr (in dem Kostüm steckte Michael Teichert) winkte den Kindern freundlich zu und verteilte freigiebig Möhren. Natürlich verriet der Osterhase den Knirpsen auch, dass er im Park kleine Gaben für sie versteckt hatte.

Das Treffen mit Meister Lampe war für die Mädchen und Jungen nur ein Höhepunkt des gestrigen Tages, der für sie ganz im Zeichen des nahenden Osterfestes stand. "Den Auftakt bildete ein Frühstücksbuffet in unserer Einrichtung. An der Zubereitung und Zusammenstellung des Buffets haben sich viele Eltern beteiligt", erzählte Tagesstättenleiterin Lore Richter. Klar, dass die Knirpse schon während des Frühstückes bunt bemalte und dekorierte Ostereier verputzen durften. Während 20 Krippenkinder in der Einrichtung blieben und später auf dem Gelände der Tagesstätte nach Gaben des Osterhasen suchten, fuhren 101 von einigen Eltern und Erzieherinnen begleitete Mädchen und Jungen mit Bussen eines Goldbecker Unternehmens zum Krumker Park. Dort absolvierten die Knirpse einige Stationen, an denen gesungen oder Sport getrieben wurde. Nach dem Treffen mit dem Osterhasen rundete die Suche nach den vom Langohr versteckten Geschenken den Aufenthalt der Kinder im Park ab.

An dem gelungenen Tag hatten auch viele Eltern ihren Anteil. "Dafür möchten wir uns bei ihnen bedanken. Ebenso bei dem Goldbecker Busbetrieb, der uns zum Park und wieder zurück zur Einrichtung gefahren hat", machte Lore Richter abschließend deutlich.