Wenn es draußen zu kalt ist, fährt man einfach in einer Schwimmhalle Boot. Die Red Dragons Arendsee haben am Sonnabend zum zweiten Mal den Altmark-Indoor-Cup im Drachenbootrennen ausgetragen.

Salzwedel l Wenn das Wasser in der Salzwedeler Schwimmhalle zu sieden scheint, kann das nur einen Grund haben - 16 Drachenbootsportler, die mit aller Kraft Paddel in das Wasser rammen. Am Sonnabend richteten die Red Dragons aus Arendsee ein Bootsrennen - den zweiten Altmark Indoor-Cup - im Hallenbad aus.

Aber wie funktioniert ein Rennen im 25-Meter-Becken? Ganz einfach: Zwei Mannschaften mit jeweils acht Mitgliedern sitzen sich in einem Boot gegenüber und rudern in die entgegengesetzte Richtung. Ziel ist es, das Heck des Gegners über eine Linie zu schieben - quasi genau umgekehrt wie beim Tauziehen. Insgesamt 20 Teams mit mehr als 150 Aktiven aus der Altmark, dem Wendland, Magdeburg, Wolfsburg und Schwerin stellten sich dieser sportlichen Herausforderung.

Maik Grimm, Vereinsvorsitzender der Red Dragons, zeigte sich mit der Beteiligung zufrieden. Das Starterfeld vergrößerte sich im Vergleich zur Premiere 2013 um acht Mannschaften. "Die Obergrenze ist erst bei 35 erreicht", schob er hinterher und wies darauf hin, dass es am Sonnabend erstmals eine Frauen-Klasse gab.

Eine weitere Neuerung, die am Ende des Renntages für jede Menge Spannung und Jubel sorgte, war der Super-Cup. In dieser Klasse starteten die beiden Finalisten des Sport- Cups und jeweils die Sieger des Red-Dragon- und des Fun-Cups - also die besten Teams des Tages. Ausgerechnet die einzigen Zweitplatzierten in diesem Feld der Gewinner holten sich den großen roten Wanderpokal in Form eines Drachenkopfes. Die Paddler vom Ron star Imperium mussten sich beim Sport-Cup mit Silber begnügen. Doch im Finale gegen die Turnier-Neulinge von den Drachenwölfen MTV Vorsfelde schlug das Imperium zurück und schnappte sich die größte Trophäe des Tages, die nun ein Jahr beim Ron star Imperium bleibt. Beim dritten Altmark Indoor-Cup im kommenden Winter wird ein neuer Titelträger gesucht.

"Wir wollen den Indoor-Cup weiter ausbauen und zu einem überregionalen Event machen", blickt Maik Grimm voraus. Dabei kann er auch auf die unzähligen Helfer vom Arendseer Drachenbootverein zählen, die am Sonnabend für einen rundum gelungenen Nachmittag gesorgt haben.

Weitere Bilder auf www.volksstimme.de/drachenboot14

Drachenboot: 2. Altmark Indoor Cup

Salzwedel l Die Red Dragons Arendsee haben am Sonnabend in der Salzwedeler Schwimmhalle das zweite Indoor-Rennen im Drachbootfahren ausgerichtet.