Jeggeleben l Die Mitglieder des Jeggelebener Männergesangvereins sind gut drauf. Auch wenn dem Verein, der im Juli 95 Jahre alt wird, der Nachwuchs fehlt. Denn wie fast alle Chöre ist auch der Jeggelebener überaltert. Zwar habe der Chor vergangenes Jahr zwei neue Mitglieder dazugewinnen können und zählt nun 20 Sänger, doch liege der Altersdurchschnitt bei 71 Jahren, informierte Vereinsvorsitzender Gunter Schattenberg während der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend in Zie-rau. Wie lange die Sänger alle vier Stimmen noch besetzen können, sei nicht abzusehen. Oft tue man sich deswegen mit den Sängern aus Beetzendorf zusammen.

34 Übungsabende hat der Chor im vergangenen Jahr absolviert mit 87-prozentiger Beteiligung der Mitglieder. Je eine Flasche Sekt bekamen am Donnerstag Dietrich Lemme und Gerhard Reckling überreicht. Sie hatten 2013 nicht eine Probe verpasst. Ein Dank ging auch an Chorleiterin Cornelia Jung sowie an Ortsbürgermeister Bernhard Grothe und die Stadt Kalbe für die finanzielle Unterstützung. Als Rechnungsprüfer wurden Dietrich Schulz aus Badel und Erhard Jäger aus Zethlingen gewählt.

Acht Auftritte hat der Gesangverein 2013 absolviert. In diesem Jahr sind schon weitere in Planung: Im Mai sind die Jeggelebener bei der 120-Jahr-Feier des Engersener Chores dabei und im September beim Burgensingen in Beetzendorf. Und auch das gemeinsame Adventssingen mit den Beetzendorfern in der Winterfelder Kirche steht wieder auf dem Programm.

Doch zunächst laufen die Vorbereitungen für den Sängerball am 29. März in Jeggeleben auf Hochtouren. Der Chor wird einige Frühlings- und Volkslieder zum Besten geben. Das Novum: Er wird auch ein englisches Lied singen, mit dem er bereits zu Weihnachten das erste Mal aufgetreten ist. "Rock my soul" heißt der Gospelsong, den die Männer nun als Kanon einstudiert haben. Auf Englisch zu singen, sei für sie alle eine Herausforderung, die sie jedoch gut gemeistert hätten, sagte Cornelia Jung schmunzelnd. Und auch ein weiteres neues Lied ist in Planung. "Ich bin nur gut, wenn keiner guckt", das kürzlich von Max Raabe neu aufgelegt worden ist. Ob es das Lied auch ins Programm zum Sängerball schafft, das wird sich in den Proben zeigen.