Jeggeleben/Kalbe (cn) l Das bisherige Fahrzeug der Löschgruppe Jeggeleben wird verschrottet. "Die Reparatur ist finanziell und wirtschaftlich nicht vertretbar", hieß es am Donnerstagabend in jener Beschlussvorlage, über die der Kalbenser Stadtrat abzustimmen hatte. Denn es ging dabei um die Neuanschaffung eines Fahrzeuges für die Jeggelebener Einsatzkräfte.

28000 Euro sind eingeplant

"Der Ortschaftsrat", so erläuterte Bürgermeister Karsten Ruth, "war bereit, dafür Geld aus der Rücklage zur Verfügung zu stellen." Und so könne ein gebrauchtes Fahrzeug im Wert von rund 28000 Euro erworben werden. Die zuständigen Kameraden der Feuerwehr "haben sich bereits auf dem Markt umgesehen und sind auch fündig geworden", sodass es deshalb nur noch der Zustimmung des Stadtrates bedürfe, bevor die Neuanschaffung getätigt werden könne, erläuterte der Bürgermeister weiter.

Die Abgeordneten gaben einstimmig grünes Licht für die außerplanmäßige Ausgabe. Die Löschgruppe Jeggeleben gehört zur Feuerwehr Badel.