Bereits zum vierten Mal fand im Salzwedeler Mehrgenerationenhaus der vegane Kochkurs statt. Ulrich Ungewickell bereitete mit 16 Interessenten ein Chili zu.

Salzwedel l Immer mehr Interessenten wollen an den veganen Kochnachmittagen im Mehrgenerationenhaus teilnehmen. Das hat Leiter Alexander Rekow an den jeweiligen Freitagen beobachten können. "Steigt die Nachfrage weiter an, werden wir das alle zwei Wochen in unserem Haus anbieten", freut sich der Salzwedeler. Wie viele Teilnehmer allerdings an den Vegan-Kochkursen teilnehmen können, entscheiden die Gastköche an den Nachmittagen alleine.

Ulrich Ungewickell entschied sich bei der vierten Auflage Ende April dafür, dass 16 Interessenten seine Gerichte nachkochen dürfen. "Ich habe drei Mal einen Schnupper-Koch-Kurs in Kalbe mitgemacht. So kam ich auf den Namen des Hauptganges \'Chili sin Kalbe`", erklärte er den Anwesenden.

Eingeteilt in drei Gruppen, machten sich die Gäste ans Kochen. Neben dem Hauptgang stellte eine andere Gruppe einen Apfel-Zwiebel-Chicorre-Salat her. Als Nachtisch wurden Marillenknödel gedreht und mit Vanillesoße übergossen.

Beim nächsten Mal wird veganes Gyros gekocht

Das vegane Kochen im Mehrgenerationenhaus findet immer am letzten Freitag des Monats statt. Beim nächsten Mal, am Freitag, 23. Mai, sind junge Köche zu Gast. Michel Kettmann und Simon Brzezicha werden dann veganes Gyros mit Nudeln, Cremeschnitten und Bruschetta vorstellen.

Beginn der Veranstaltung ist um 16.30 Uhr. Ob Jung oder Alt - jeder ist in den Räumlichkeiten willkommen, um selber einmal mitzukochen. Interessenten können sich unter der Rufnummer 03901/306767 anmelden.