Kleinau l Die Kleinauer Kindertagesstätte verwandelte sich gestern in eine Zirkusmanege. Anlässlich des Mutter- und Vatertages luden die Kinder und Erzieherinnen der Einrichtung Eltern und Geschwister zu einem Familienfest ein.

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich rund 30 Mädchen und Jungen auf der Spielfläche der Kita und zeigten am Nachmittag den mehr als 50 Besuchern, was sie zuvor mit ihren Erzieherinnen einstudiert hatten. So trieben sich viele Tiere in der Manege herum, die so manches Kunststück vollführten. Hasen, die über Hindernisse sprangen, Bienen und Schmetterlinge, die durch Reifen flogen und ein Papagei, der durch einen Tunnel krabbelte, gehörten zu den Nummern, welche die jüngeren Kita-Kinder zeigten. Die älteren Mädchen und Jungen hatten sich etwas schwierigere Nummern ausgedacht und wenn auch nicht jede Drehung und jeder Sprung perfekt war, wurde das Publikum immer gut unterhalten und für jeden der kleinen Artisten gab es reichlich Applaus.

Neben ihrem Auftritt fieberten die Kindern einer pelzigen Überraschung entgegen. Was die Kleinen nämlich nicht wussten: Kita-Leiterin Heike Reisener hatte Othmar Möllmann von der Salzwedeler Kaninhop-Gruppe eingeladen und er brachte auch 13 Kaninchen mit.

Möllmann führte mit den possierlichen Tierchen einige Kunststücke vor und integrierte die Mädchen und Jungen mit in die Aufführung. So kamen die Kinder den Kaninchen ganz nah und hatten jede Menge Spaß mit den Vierbeinern. Eine gelungene Überraschung, die Heike Reisener damit geglückt ist. Zum Abschluss konnten sich die Mädchen und Jungen an der Seifenblasen-Maschine von Frank Patzelt aus Kleinau vergnügen. "Wir freuen uns jedes Mal, wenn er uns unterstützt, obwohl er keine Kinder mehr in der Einrichtung hat", bedankt sich die Kita-Leiterin für des Engagement des Kleinauers.

Das Familienfest in der Kindertagesstätte steht jedes Jahr unter einem anderen Motto - 2013 gab es eine Müllmodenschau. Und eines war dieses Jahr noch anders: Die Senioren aus Kleinau, Lohne und Dessau waren dabei.

 

Bilder