Salzwedel l Eigentlich findet die Vertreterversammlung der PUG-Kauf eG immer Ende Juni statt. Doch Vorstand Lothar Seiffert brachte am Donnerstagabend während der vorgezogenen Zusammenkunft eine triftige Begründung vor: An jenem Abend würden die Deutschen bei der Fußball-Weltmeisterschaft gegen die USA antreten. Aber das war nur ein Vorwand. Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Pröhl lüftete zum Schluss das gut gehütete Geheimnis: Lothar Seiffert geht in den Ruhestand, und zwar bereits am 31. Mai. Ab 1. Juni wird Helga Schulz Vorstandsvorsitzende, Anja Maaß Vorstandsmitglied.

Der scheidende Vorstand ist seit 42 Jahren in der Konsumgenossenschaft tätig. 35 Jahre habe er durchgängig als Vorstandsmitglied gearbeitet, sehr engagierte Mitarbeiter im Unternehmen erlebt, blickte Lothar Seiffert zurück. Seine Eltern, die ebenfalls im Bereich Handel tätig gewesen seien, hätten seine Berufswahl beeinflusst. "Ich hatte gehofft, das Unternehmen ohne Probleme zu übergeben", merkte der Klötzer an, der zuvor auf einen Fehlbetrag von 164300 Euro im Jahr 2013 verwiesen hatte. Als einen Grund für das Minus führte er das Hochwasser an, das zu einem Totalschaden im NP-Markt Schönhausen geführt hatte. Dies habe eine Schließzeit von 20 Wochen und damit einen hohen Umsatzausfall mit sich gebracht.

Lothar Seiffert möchte sich ab 1. Juni seinen Hobbys wie dem Angeln und der Gartenarbeit widmen. Eigentlich wollte er keine Abschiedsworte. Doch um diese kam er nicht umhin. Volker Lukrafka vom Genossenschaftsverband, der die Bücher der PUG-Kauf eG geprüft hatte, erinnerte daran, dass der scheidende Vorstand von 1964 bis 1972 an der Handelshochschule in Leipzig studiert und danach als Kaufhausleiter in Genthin gearbeitet habe. Später wechselte er in den Vorstand der damaligen Konsumgenossenschaft Klötze. "Sich nicht abhängig machen von Banken, das ist seine Philosophie. Deshalb hat die Genossenschaft im Jahr 2008 das letzte Darlehen abgelöst, finanziert seither alle Investitionen aus Eigenmitteln", hob Volker Lukrafka lobend hervor. Als Dankeschön für das engagierte Wirken überreichte er Lothar Seiffert die Ehrenurkunde des Genossenschaftsverbandes.

Zuvor hatten der Vorstand und der Prüfer Einblicke in den Jahresabschluss 2013 gegeben. Die Bilanzsumme des Vorjahres habe 13,5 Millionen Euro betragen. Es gebe weiterhin 51 Geschäftsstellen in der Altmark und im Harz. 211 Vollbeschäftigte und 12 Azubis würden derzeit im Unternehmen arbeiten. "Wir haben einen hohen Anteil von Mitarbeitern über 40 Jahren und einer langen Betriebszugehörigkeit. Das wirkt sich vor allem im ländlichen Raum positiv aus", urteilte der Vorstand. Die Genossenschaft zähle fast 36000 Mitglieder, knapp 500 weniger als im Vorjahr.

Lothar Seiffert verwies darauf, dass in diesem Jahr ein neuer NP-Markt in Dedeleben gebaut werden soll. Die benötigten 1,2 Millionen Euro würden aus Eigenmitteln finanziert. Die neue Filiale solle im September eröffnet werden. "Wir hoffen, dass sich dann auch der Umsatz positiv entwickelt", merkte er an. Bis zum 30. April des Jahres seien 98,6 Prozent der Einnahmen des Vorjahres getätigt worden.

Da Anja Maaß in den Vorstand aufrückte, übernahm Christiane Peters aus Salzwedel deren Ehrenamt als Aufsichtsratsmitglied. Zu ihrem Ersatzvertreter wurde Lothar Jährig aus Klötze gewählt.

Bilder