Salzwedel l 15 Mannschaften spielten vor gut zwei Jahren auf der Jugendkulturetage im "Hanseat" erstmals die Salzwedeler Stadtmeisterschaft im Tischfußball aus. Damals ahnte noch niemand, dass sich aus dem kleinen Turnier große Events mit Live-Übertragung im Offenen Kanal Salzwedel entwickeln und schließlich die erste Kickerliga in Salzwedel. Diese Liga startet ihren Spielbetrieb am 21. Juni.

Um den Tischfußball in Salzwedel und Umgebung noch populärer zu machen, haben sich Anfang 2014 die Kickerfreunde Salzwedel als Gruppierung gegründet. Neben Vertretern von Aktion Musik, die die ersten Turniere organisiert haben, sind auch das Mehrgenerationenhaus und private Kickerfans dabei. "Unser Ziel ist es, in der Stadt weitere Kickermöglichkeiten zu schaffen und Veranstaltungen in diese Richtung zu organisieren", erklären Alexander Rekow und David Steinke die Absichten der Gruppe.

Der erste öffentliche Auftritt der Kickerfreunde war beim Eröffnungsfest im Salzwedeler Freibad. Dort standen sie mit zwei Tischen, an denen kleine und große Besucher den ganzen Tag spielen konnten. Den nächste Höhepunkt stellt am 21. Juni die erste Runde der Stadtmeisterschaft 2014/15. Pro Saison wird es vier Turniere geben. Für die Platzierung bei den Runden gibt es Punkte, ähnlich wie bei der Formel 1. Am Ende der Saison werden diese zusammengezählt und derjenige, der die meisten Punkte auf seinem Konto hat, darf sich Stadtmeister nennen.

"Bisher fanden die Turniere in einem unregelmäßigen Zeitraum statt. Mit der Liga wollen wir mehr Kontinuität in die Sache bringen", erklärt David Steinke. "Der Spaßfaktor steht aber trotz Liga weiterhin im Vordergrund", macht Alexander Rekow deutlich, dass jeder, der Lust auf Tischfußball hat, sich gerne an den Turnieren beteiligen kann.

Die erste Rund im Juni wird im Crazy World in Salzwedel gespielt. Der zweite Spieltag ist im Hansa angesetzt. "Die Austragungsorte wollen wir bewusst variieren, um möglichst viele Leute zu erreichen. Der finale Spieltag soll aber im Hansa steigen", gibt David Steinke einen Ausblick.

Die Kickerfreunde Salzwedel auf Facebook.