Unter dem Motto "Klein, aber fein" wurde am Wochenende das 18. Salzwedeler Hansefest gefeiert. Die Organisatoren hatten sich auch in diesem Jahr ein breitgefächertes Programm für Jung und Alt überlegt.

Salzwedel l Familiär, gemütlich und auf den Erhalt von Traditionen bedacht - diese Attribute gelten nicht nur für die Hanse an sich, sondern seit einiger Zeit auch für das Salzwedeler Hansefest. Unter dem Motto "Klein, aber fein" hatten die Organisatoren wieder ein Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt. "Das Fest soll auch dazu dienen, neue Kontakte zu Vertretern der Hansestädte zu knüpfen und bestehende zu pflegen. Deshalb freue ich mich, dass wir mit Wesel, Stralsund, Rostock, Pritzwalk und Havelberg wieder einige Hansestädte bei uns begrüßen können", erklärte Oberbürgermeisterin Sabine Danicke. Besonders erfreut war das Stadtoberhaupt über den Besuch ihres Amtskollegen Alberto Magli aus San Vito dei Normanni und des Präsidenten des dortigen Städtepartnerschaftskomitees, Raffaele Gaeta. Letzterer war bereits vor rund 20 Jahren in der Hansestadt zu Gast. "Es ist schon erstaunlich, was sich seitdem hier alles getan hat", lobte der Italiener.

Zur Eröffnung am Freitagabend wurde nach der Lasershow des vergangenen Jahres dieses Mal ein Barock- und Höhenfeuerwerk gezündet. Am Sonnabend gab es Musik und Unterhaltung auf der Bühne an der Mönchskirche. Dort spielten unter anderem die Texanerin Sheila Swift, die Hamburg Klezmer Band und Salty Blue Notes. Erstmals auf der Bühne standen die Güstener Schotten, die in den Vorjahren immer über das Festgelände gewandert waren.

Die Heimdalls Brüder sorgten vor allem bei den Kindern für Spaß. Neben Axtwerfen und Bogenschießen gab es auch ein Ritterturnier. Für erstaunte Gesichter war Marc Vogel als Gaukler Oscar zuständig. Bei Jonglage, Wortwitz und einer Feuershow zeigte der Artist sein außergewöhnliches Können und erhielt zu Recht viel Applaus. Für tanzbare Musik zeichnete am Abend die Partyband Das Fiasko verantwortlich. Das Fest klang am Sonntag mit einer Schlagerfete aus. Hier sorgten die Gruppe Augenblick und das Helene-Fischer-Double Victoria für einen gelungenen Abschluss.

   

Bilder

Salzwedel feiert das Hansefest

Salzwedel. Unter dem Motto "klein aber fein" wurde am Wochenende das 18. Salzwedeler Hansefest gefeiert. Die Organisatoren hatten sich auch in diesem Jahr ein breitgefächertes Programm für junge und alte Besucher überlegt.