Brunau (kä) l Die Plather Straße in Brunau wird ab 18. August saniert. Für die Zeit der Baumaßnahme, die bis zum 10. Oktober andauern soll, wird die Straße voll gesperrt sein, informierte Dieter Kraus vom Altmarkkreis Salzwedel. Die Umleitung sowohl für Pkw als auch für Lkw führt von Brunau über Packebusch und Lohne nach Kerkau. Von der Nutzung der ländlichen Wege wird abgeraten, da die Plattenwege zu schmal seien und nicht unnötig belastet werden sollen, informierte Kerstin Schulz von der Stadtverwaltung Kalbe. Für den Busverkehr soll eine gesonderte Umleitung erfolgen, damit der öffentliche Nahverkehr nicht gestört wird. Für Anlieger der Plather Straße soll es während der Vollsperrung aber möglich sein, ihre Grundstücke mit Einschränkung zu erreichen. Details dazu werden während einer Versammlung geklärt. Diese findet am Dienstag, 12. August, um 19 Uhr in der Sportlerklause statt. Sie ist ausdrücklich nur für Anlieger gedacht.

Die Plather Straße wird auf einer Länge von 500 Metern ausgebaut. Es wird eine Regenentwässerung gelegt, an die die Nebenstraße Zu den Elsen angeschlossen wird. Die Decke aus Kopfsteinpflaster wird durch eine Bitumenschicht ersetzt. Den Großteil der Baukosten trägt der Kreis, da es sich um eine Kreisstraße handelt. Die Stadt Kalbe beteiligt sich mit 122 000 Euro.