Salzwedel l Erneut trafen sich Kochbegeisterte im Mehrgenerationenhaus Salzwedel, um dieses Mal vegan zu grillen. Katrin und Ingmar Kettmann, die Eltern des letztmaligen Gastkoches Michael Kettmann hatten dabei die Kochmütze auf.

"Wir waren neugierig, was er da so macht, und haben selbst einige der Kurse hier besucht. So wurde unsere Lust geweckt, ebenfalls einmal Gastkoch zu sein. Selbst sind wir nicht vegan, aber die Abwechselung reizt uns", erklärten die Gastköche.

Das Wetter spielte mit und die fünf Gruppen bereiteten fleißig alles vor. Denn das vegane Barbecue sollte ein Festmahl werden. So gab es nepalesischen Kartoffelsalat, der gewisse Schärfe in sich trug und mit Sesamsamen etwas ungewöhnlich schmeckte.

"Ursprünglich wollten wir Dinkelbratlinge grillen, doch schon beim Vorab-Kochen sind diese mir stets auseinandergefallen, daher die Alternative mit den Tofu-Burgern und den gefüllten Paprika", erklärte Gastköchin Katrin Kettmann. So wurden zur Hauptspeise halbierte mit pikantem Kichererbsenmus gefüllte Paprika in Alufolie gehüllt und auf den Grill gelegt. Zu den Tofu-Burgern reichte das Ehepaar die bereits am Vortag vorbereiteten veganen Barbecuesaucen.

Die Frische beim Mahl erhielten die Teilnehmer durch den Melonensalat mit einer Minz-Balsamico-Vinaigrette. Auch die Nachspeise wurde gegrillt. Denn nun kamen Bananen in Limettensirup mit Nusskrokant auf den Grill und sollten den unzähligen Teilnehmern die Süße geben. Bei vielfältigen Gesprächen ließen sich die mittlerweile Hungrigen zu Tisch und schmausten begeistert.

Der nächste vegane Kochkurs ist momentan noch in Absprache und wird in Kürze bekanntgegeben. Bisher ist Gaetano Calivà als Gastkoch vorgemerkt.

Näheres dazu unter www.facebook.de/mehrgenerationenhaus-salzwedel

 

Bilder