Hoyersburg (aw) l Die Freigabe der Bundesstraße 248 bei Hoyersburg verzögert sich weiter. Darüber informierte Manfred Krüger von der Landesstraßenbaubehörde Stendal (LSBB). Geplant sei, Mitte November zunächst die Vollsperrung aufzuheben und den Verkehr halbseitig durch die Baustelle zu leiten.

Die vollständige Freigabe sei für Ende November vorgesehen. Ursprünglich sollte die B 248 bereits am 5. September fertiggestellt sein, zwischenzeitlich hieß es, die Freigabe erfolge Ende Oktober. Krüger begründete dies mit unerwarteten Problemen im Untergrund. Dieser sei stellenweise nicht so tragfähig wie angenommen.

Die B 248 ist neben der B 71 die wichtigste Verbindung von Salzwedel nach Niedersachsen. Wegen der Sanierung des 1,7 Kilometer langen Abschnitts bei Hoyersburg müssen Pendler derzeit lange Umwege in Kauf nehmen. In das Projekt fließen rund 1,1 Millionen Euro.