Noch ist der Wochenmarkt in Salzwedel auf dem Platz am Bürgercenter zu finden. Die SPD und Für Salzwedel setzen sich für einen Umzug auf den Rathausturmplatz ein. In der Stadt käme das gut an.

Salzwedel l Der Wochenmarkt gehört auf den Rathausturmplatz - das ist zumindest das Ergebnis einer nicht repräsentativen Umfrage der Volksstimme unter Passanten. Demnach würden sich viele Salzwedeler wünschen, dass die Marktstände nicht mehr am Bürgercenter, sondern zentral in der Innenstadt aufgebaut werden würden. Immerhin, so argumtentierten einige der Befragten, habe es den Markt schon einmal in der Breiten Straße gegeben.

Produkte aus der Region

"Früher waren sonnabends immer Leute dort", erinnert sich Peter Kerl aus Böddenstedt. Heute weicht er auf den Bauernmarkt in der Reithalle aus. Er würde wieder regelmäßig zum Wochenmarkt gehen, wenn dieser wieder im Herz der Stadt zu finden wäre. "Dann gehe ich eben nicht am Mittwoch in die Stadt, sondern vielleicht am Dienstag, wenn Markt ist", sagt der Böddenstedter.

Obst und Gemüse aus der Region, wie sie auf dem Bauernmarkt angeboten werden, möchten viele Salzwedeler auch auf dem Wochenmarkt kaufen. "Ich habe jetzt darüber nachgedacht, mich bewusster zu ernähren. Auf einem Markt will ich gesunde Sachen kaufen. Und nicht nur das, was es alltäglich im Supermarkt gibt", sagt Daniel Buchner. Der 30-Jährige wohnt in der Nähe des Rathausturmplatzes und würde eine Belebung begrüßen. "Gegen den Lärm, den der Markt mit sich bringen würde, hätte ich nichts einzuwenden", erklärt er. Als Markttag könnte sich Daniel Buchner den Sonnabendvormittag vorstellen.

So sieht es auch Caroline Erhardt. "Der Sonnabend wäre sicher ein guter Kompromiss für alle Berufstätigen, die unter der Woche arbeiten müssen", sagt die 19-Jährige. Auf einen Wochenmarkt auf dem Rathausturmplatz würde sie öfters vorbeischauen. Auf dem bisherigen Markt war sie noch nicht.

Der Misserfolg des Wochenmarktes am Bürgercenter hat nach Ansicht von Isabell Thiel nichts mit dem Standort zu tun. Innerhalb der Stadt sei jeder Platz gleich gut zu erreichen. "Der Markt war schon einmal zentraler, da war die Situation meiner Meinung nach nicht besser", erinnert sich die 36-jährige Salzwedelerin.

Einen Umzug des Wochenmarktes auf den Rathausturmplatz fände Elke Mittag nicht schlecht. Derzeit, sagt die 59-Jährige, liege er beim Einkaufen nicht auf dem Weg. "Besucher von außerhalb müssten sich erst einmal durchfragen, um den Markt zu finden", ist sich die Salzwedelerin sicher. Die Stände auf dem Markt sollten aber keine Konkurrenz zu den Läden in der Innenstadt sein. Bekleidung beispielsweise würde sie nicht kaufen wollen. Viel eher schon Gemüse und Handwerkskunst.