Wöpel (ap) l 18 Traktoren der finnischen Firma Valtra waren am Dienstag auf dem Wöpeler Betriebsgelände der Agrargesellschaft Siedenlangenbeck zu bewundern. Die Demo-Tour für das neue Modell der T-Serie, das als Schlepper des Jahres ausgezeichnet wurde, machte hier Station, als eine von nur 19 Veranstaltungen in ganz Deutschland.

"Hier sind optimale Bedingungen mit einem Feld gleich in der Nähe sowie einer Straße vor der Tür, wo das Fahren ausprobiert werden kann", sagte Nico Thamm, Niederlassungsleiter der Agravis-Filiale Winterfeld. Seine Firma hatte als Handelspartner für die Traktorenmarke den Kontakt geknüpft und die Präsentation nach Wöpel geholt.

Christian Schmidt, Geschäftsführer der Agrargesellschaft Siedenlangenbeck, hatte das Gelände gern zur Verfügung gestellt. Denn er hat gute Erfahrung mit Valtra-Technik gemacht. "Die Technik ist für den Landwirt noch beherrschbar und sehr robust", schwärmte er.

Viele Gäste nutzten die Chance zu einer Probefahrt, so auch Florian Fischbeck aus Wüllmersen. "Der Traktor ist einfach aufgebaut und einfach zu fahren", urteilte er nach der Runde, bei der er von Jens Wohlers begleitet wurde, der fachliche Tipps gab. Auch wenn nicht jeder Landwirt sofort einen Kaufvertrag unterschreibe, so finde er es gut, Neues vor Ort kennenzulernen und auch ausprobieren zu können. Dieser Meinung waren auch andere Besucher.