Gardelegen/Arneburg (me) l Das Pilotprojekt des Zweckverbandes Breitband Altmark (ZBA) in Arneburg startet voraussichtlich in der ersten Maiwoche. Dann beginnt die Vermarktung über Mitarbeiter des Netzbetreiber-Unternehmens DNS:NET. Das so genannte Pilotcluster gehe jetzt in die Genehmigungs- und Ausführungsplanung. Angestrebt wird die Erschließung von etwa 20 Orten mit rund 1700 Haushalten, informierte Unternehmenssprecherin Claudia Burkhardt.

In Gardelegen wird das Neubaugebiet "Am Kämmereiforst" mit FTTH ("Fiber to the Home) erschlossen. Die Käufer der Grundstücke haben dort die Möglichkeit, einen Glasfaser-Anschluss bei der DNS:NET zu buchen. Der ZBA sei dort an keinerlei Kosten beteiligt, teilt Burkhardt mit. Das Vorhaben wird von der Avacon AG und der DNS:NET realisiert, wobei die Avacon die Basisnetzanbindung sicherstellt und die DNS:NET die Dienste und Produkte zur Verfügung stellen wird. "Ohne den ZBA wäre eine solche Kooperation nicht zustande gekommen", betont die Unternehmenssprecherin. Die Ausbaukosten seien dort sehr gering, was dem Gesamtprojekt zu Gute komme.