Der 28-jährige Gordon Mießner ist Mechauer des Jahres. Der neue alte Vorstand der SG Eintracht überreichte dem Mannschaftskapitän den Pokal und gratulierte dem jungen Vater zugleich zur Geburt seiner Tochter Maja.

Mechau l "Gordon Mießner ist eine echte Stütze der Männermannschaft, ein erstklassiger Kapitän und im Tor Spitze", erklärte Vorsitzender Olaf Ollendorf am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung der SG Eintracht Mechau. "Deshalb fällt unsere Wahl als Mechauer des Jahres 2014 auf ihn", verkündete er. Der Beifall der Vereinsmitglieder im Sportlerheim bewies, dass die Wahl richtig war. Ollendorf gratulierte Mießner und überreichte ihm zusammen mit dem kurz zuvor neu gewählten Vorstand den Pokal und Blumen.

Außerdem beglückwünschten die Mechauer den 28-jährigen Vater zur Geburt seiner kleinen Tochter Maja Elina, die vor wenigen Tagen das Licht der Welt erblickt hatte.

"Unsere Männermannschaft konnte die Saison 2013/14 in der Fußball-Kreisoberliga unter dem Trainergespann Karl-Heinz Unger und Bernhard Lemal mit einem guten achten Platz abschließen", erinnerte Ollendorf in seinem Rechenschaftsbericht. Von den 26 Spielen seien 7 gewonnen worden, 6 gingen unentscheiden aus und 13 verloren. "37:45 war die Torbilanz bei 27 Punkten", sagte er. Mit Beginn der neuen Saison sei das Team nicht nur mit neuen, jungen Akteuren verstärkt worden, sondern mit Peter Gerlach wurde auch ein neuer bekannter Trainer gefunden. "Wir freuen uns, dass das Mechauer Urgestein gemeinsam mit Bernhard Lemal die Geschicke der Spieler leitet", machte Ollendorf deutlich.

Momentan sei die Mannschaft in der Kreisoberliga auf Platz 7. Die Bilanz der Siege liege bei 11. "Das kann bei den kommenden Spielen noch nach oben korrigiert werden."

Erfolgreich sei auch die Nachwuchsarbeit gemeinsam mit dem Sportverein Rot-Blau Sanne. Die B-Jugend spiele in der Kreisliga Altmark West auf Rang 2. Die C-Jugend unter den Trainern André Roenspieß und Maik Bentke sei ebenfalls gut aufgestellt und wolle in der neuen Saison den Vizemeistertitel verteidigen.

Im Aufbau befinde sich derzeit mit den Trainern Gordon Mießner und Enrico Stolz eine neue G-Jugend, die nach der Sommerpause zu ersten Turnieren starte und aus der später eine F-Jugend werden solle.

"Ansonsten sind wir als Verein neben der Feuerwehr Träger des gesellschaftlichen Lebens im Ort", betonte der Vorsitzende. Maifeuer, Trainingslager, Sport- und Familienfest und Weihnachtsfeier seien Höhepunkte gewesen. In diesem Jahr fand bereits ein Erlebnistag beim Bundesligisten VfL Wolfsburg statt.

Einstimmung wurde der Vorstand für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt: Vorsitzender bleibt Olaf Ollendorf, Stellvertreter Henning Lehmann und René Förster, Schatzmeisterin Renata Bock. Dank ging an Spieler, Sponsoren und den erweiterten Vorstand.