Stranderöffnungsparty im Regen: Mit Sekt und großem Hallo tauften die Arendseer ihr neues Rettungsboot auf den Namen Seenixe. Zum Auftakt in die Badesaison gab es Blasmusik, Flohmarkttreiben und Kuchen. Ins 11 Grad kalte Wasser sprang nur Schwimmmeister Danny Weber.

Arendsee l Arendsees Bürgermeister Norman Klebe ließ am Sonnabendnachmittag den Sekt über die Planken des neuen Rettungsbootes schäumen: "Ich taufe Dich auf den Namen Seenixe" rief er und stieß mit Luftkurort-GmbH-Chef Michael Meyer, seiner Stellvertreterin Sonja Nowak, deren Mann Georg Pasniceanu und Schwimmmeister Danny Weber auf die Namensverleihung an.

"Wie wir sehen, ist unser neuer Schwimmmeister auch bei schlechtem Wetter einsatzbereit."

Geschäftsführer Michael Meyer

Mit dabei war auch Ingeborg Ahlemann aus Ziemendorf, deren Namensvorschlag Seenixe den Zuschlag unter insgesamt 60 weiteren Ideen fand. Sie wurde mit einer Familien-Queen-Freifahrt belohnt. Durchgefallen waren unter anderen Namen wie Michael der Große, der Gustav, die Nonne, oder Phönix.

Weber hatte den Namen schon an die Reeling geschrieben. Er machte die Taufe komplett und sprang anschließend leicht bekleidet ins 11 Grad kalte Wasser. "Wie wir sehen, ist unser neuer Schwimmmeister auch bei schlechtem Wetter einsatzbereit zur Rettung von Menschenleben", betonte Meyer.

Sonst wagte sich trotz Badesaisoneröffnung keiner der Gäste in den See. An Land tummelten sich die Besucher zwischen den Flohmarktständen. Als nachmittags der Nieselregen zunahm, flüchtete jedoch das Gros der Händler und Gäste.

DJ Kotte alias Konrad Schulz unterhielt sie unermüdlich mit Musik und flottem Geplauder. Nachmittags spielten die Arneburger Blasmusikanten unter Leitung von Mihai Filip und Sängerin Karo.

Auf Stippvisite kam auch Perlenprinzessin Silvia Meier ins Strandbad - mit Schirm geschützt, passend zur Robe in Blau-Weiß.

Für die Bewirtung seinerGäste hatte das Team der Luftkurort GmbH wie am Himmelfahrtstag die Mitglieder des Drachenbootvereins und deren Nachwuchs engagiert, die Kuchen, Kaffee, Pommes und Gegrilltes servierten. Am Crepesstand gab es weitere Leckereien.

Während zur Eröffnungsparty der Eintritt ins Strandbad frei war, muss nun bezahlt werden: Die Tageskarte kostet für Erwachsene 3,50 Euro, für Kinder zwischen 3 und 13 Jahren 2 Euro. Saisonkarten gibt es für 40 und 20 Euro, Familien zahlen 60 Euro.

   

Bilder