Die Kulturelle Landpartie im Wendland hat am Pfingstwochenende viel zu bieten. Noch bis Montag gibt es Musik, Entspannung und Kunst.

Salzwedel/Weitsche l Wieviel braucht ein Mensch zum Leben? Auf dem weitläufigen Grundstück von Familie Luft im wendländischen Weitsche, unweit des "Collo-Silos", einem als Konzertsaal umgenutzten Güllebehälter, steht ein altes Trafohäuschen. Es wird nicht mehr benötigt, Lufts haben es dem Stromversorger abgekauft.

Im zweiten Stock residiert eine Schleiereule und brütet auf sieben Eiern. Die Besucher der Kulturellen Landpartie (KLP), die bis Pfingstmontag ins Wendland einlädt, blicken neugierig in das Türmchen. Denn im Erdgeschoss und ersten Stock haben Lufts eine - spielerische - Installation im Rahmen ihres "Wunde.r.punktes" geschaffen: Unten eine kleine Küchenzeile, im ersten Stock ein Bett samt Bücherregal.

Die Räume verbindet eine schmale Treppe. Von dieser improvisierten Mini-Wohnung ausgehend, beantwortet Ute Luft die Frage: Was - und wieviel - braucht ein Mensch eigentlich, um zu (über)leben? Wieviel Land für wieviel Vieh oder den Getreidenanbau, um satt zu werden?

Familie Luft, vor zehn Jahren zugewandert aus dem Süddeutschen, versucht schon seit Jahren, sich als Alleinversorger zu ernähren. Nicht aus ideologischen oder utopistischen Gründen, sondern, ganz handfest, weil ihnen selbst Angebautes und selbst gezogene Tiere einfach besser schmecken.

Nicht alles können sie selber herstellen und züchten, aber sehr vieles, bis hin zum riesigen Hausschwein. Über die Ergebnisse dieses "Feldversuchs" informieren sie regelmäßig per Newsletter auf ihrer Homepage.

Nebenher servieren Lufts während der KLP ein tolles Kulturprogramm. Es sind solche Lebensentwürfe, die die Kulturelle Landpartie im Nachbarkreis so spannend machen. Besucher können auf Zeit an alternativen Modellen teilhaben, können ausprobieren, wie sich so etwas anfühlt. Und können sich jede Menge abgucken.

Nähere Informationen sowie das komplette Programm und eine Karte mit allen Wunderpunkten der Kulturellen Landpartie gibt es unter www.kulturelle-landpartie.de

 

Bilder