Salzwedel (kw). Den Märchenpark, die vielen Eisdielen, das Freibad und die Schwimmhalle: Das finden Kinder in und an Salzwedel toll. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage der familienfreundlichen Initiative im Altmarkkreis Salzwedel anlässlich des Welttages der Familie. Die Ergebnisse dieser Fragebogenaktion stellten die Kinder gestern Nachmittag unter dem Motto "Kindermund tut Wahrheit kund" an selbst gestalteten Litfaßsäulen am Rathausturmplatz vor.

Viele Passanten blieben vor den Säulen stehen, lasen sich die Handzettel der Kinder durch. Schon allein das sei ein Erfolg, meinte die Gleichstellungsbeauftragte des Altmarkkreises Salzwedel, Ilka Speckhahn: "Mit einem Stehtisch und ein paar Luftballons hätten wir solch ein Interesse nicht erreicht." Vertreter der Stadt und des Landkreises nahmen die Vorstellungen und Verbesserungswünsche aus der gestrigen Aktion entgegen.

Unter anderem Kinder des Horts der Lessing-Grundschule, des Familienhofs und des Kinder- und Jugendtreffs der Arbeiterwohlfahrt verfassten die Handzettel. "Wir bemühen uns, viel für Familien zu machen. Dafür ist es wichtig zu wissen, was Kinder sich wünschen und was sie nervt", sagte Ilka Speckhahn.

Schon lange genervt fühlen sich die Kinder der Stadt übrigens von Baustellen, nervigen Lehrern, hohen Preisen und dass es zu oft brennt. Viele neue Spielplätze, eine neue Schwimmhalle, mehr Veranstaltungen und gute Noten sind die Wünsche der Kinder.