Salzwedel - Nach intensiven Beratungen mit Stendals Theaterintendant Markus Dietze am Dienstag hat sich die Stadt Salzwedel gestern dazu entschlossen, den 28. Internationalen Hansetag 2008 mit einem kreativen Paukenschlag zu eröffnen.

" Es ist uns gelungen, mit dem Theater der Altmark einen starken Partner zu gewinnen ", freute sich Bürgermeister Siegfried Schneider. Somit wird es keine Live-Übertragung einer MDR-Show zur Eröffnung des Hansetages geben. Siegfried Schneider, zugleich Chef der HanseCrew, unterstützt diese Entscheidung. Die HanseCrew hat sich darauf geeinigt, kein TV-Angebot zu nutzen, auf das die Salzwedeler in der inhaltlichen Ausgestaltung wenig Einfluss hätten. Die Entscheidung fiel stattdessen für ein inhaltlich und konzeptionell anspruchsvolles eigenes Programm, in dem sich auch die internationalen Gäste und die Altmärker wiederfi nden.

Der Salzwedeler Hansetag, dessen Vorbereitungen auf Hochtouren laufen, nimmt somit eine exklusive Gestalt an, die dem Niveau der Hanse entspricht. Eine solche Qualität sind die Gäste, die Salzwedel im kommenden Jahr erwartet, von vorangegangenen Hansetagen durchaus gewöhnt. Hier wird Salzwedel mit der Eröffnung mit Sicherheit eigene und sehr individuelle Akzente setzen, die den Gästen in Erinnerung bleiben.

Ein Vertrag mit dem Theater der Altmark zur Inszenierung der Eröffnung ist in Arbeit. Konkrete inhaltliche Ideen sind umrissen. " Wir werden eine Arbeitsgruppe gründen, die sich mit der Auftaktveranstaltung beschäftigt, in der auch engagierte Bürger mitarbeiten werden ", kündigte der Hanse-Verantwortliche Ulrich Damke an. So werde noch jemand gesucht, der beispielsweise zur Gestaltung eines professionellen Bühnenbildes und zu einer niveauvollen Lichtgestaltung beiträgt.

Darüber hinaus laufen Verhandlungen mit Fernseh- und Rundfunkanstalten – mit dem Ziel, den Medienpartnern einen Leckerbissen, der überregional auf besondere Weise auf Salzwedel aufmerksam machen wird, anzubieten. Auch andere Medienpartner sind interessiert, über den Internationalen Hansetag 2008 zu berichten. Sie werden in die Gespräche miteinbezogen.