Schönebeck (bs). Eigentlich ist die Sache klar: Um den reibungslosen Winterdienst des Bauhofes in Schönebeck garantieren zu können, müsste eine Salzhalle gebaut werden. Darin könnten im Sommer günstig rund 400 Tonnen Salz gekauft und anschließend gelagert werden. Allerdings erhitzt das Thema die Gemüter mancher Mitglieder Stadtrates, die einer Finanzierung zustimmen müssen.

Alle Argumente und Meinungen zur neuen Salzhalle, lesen Sie in der Freitags-Ausgabe der Schönebecker Volksstimme sowie im Epaper.