Calbe (api) Seit fünf Wochen sitzen Anwohner der kleinen Straße "Brotsack" in Calbe auf ihrem Müll. Der Kreiswirtschaftsbetrieb hat mit Verweis auf Unfallverhütungsvorschriften die Entsorgung an den Häusern eingestellt. Anwohner schütteln fassungslos den Kopf. Die Situation ruft jetzt weitere Kommunalpolitiker auf den Plan. Ein Kreisausschuss beschäftigt sich am 29. Januar mit dem Dilemma. Mehr zum Thema in der Volksstimme und im Volksstimme-E-Paper vom Freitag.