Schönebeck/Staßfurt (ok) l Der Elberadeltag 2014 wird am Sonntag, 4. Mai, stattfinden. Die Organisatoren des 12. Elberadeltages im Salzlandkreis unter Leitung des Kreisverbandes Salzlandkreis des ADFC-Sachsen-Anhalts trafen sich vor wenigen Tagen zum ersten Mal. Bei dieser Zusammenkunft wurde der Rahmen abgesteckt. Die langjährige Zusammenarbeit mit Partnern - der AOK, der EMS und der Salinen-Apotheke (Schönebeck, Barby) - wird fortgesetzt, wurde der Volksstimme in einer Pressemitteilung mitgeteilt.

Im Salzlandkreis geht es in diesem Jahr an Deutschlands längsten Nebenfluss der Elbe, an die Saale. Ziel der Sternfahrten ist Grimschleben, ein Ortsteil von Nienburg (Saale). Grimschleben ist unter anderem bekannt durch den Schafstall und einen Heinrich-Bandhauer-Bau. "Durch diesen werden zum Elberadeltag Führungen angeboten", teilten die Initiatoren mit. Für Abwechslung und Verpflegung ist gesorgt, verantwortlich ist die Schalmeienkapelle Grimschleben.

Traditionell gibt es auch wieder Stände mit Gesundheitstests (Apotheke, AOK), touristischen Informationen (Tourismusverband), dazu Stationen des Kreissportbundes, des Friedensfahrtmuseum und eine Kfz-Oldieshow.

Das Wichtigste für die Radler des Salzlandkreises sind aber die Sternfahrttouren. Schon fest angemeldet sind Touren aus Schönebeck, Barby, Calbe und Bernburg. Die Bernburger Tour führt in diesem Jahr über Staßfurt und bietet so den Staßfurter Radlern die Möglichkeit, dazu zu stoßen. Die Veranstalter hoffen aber, dass wie in den letzten Jahren noch Vereine, Interessenverbände dazukommen.

Interessenten melden sich bitte bei Uwe Schlegel, ADFC-Salzlandkreis, Telefon: (03471)623594 oder E-Mail: usbbg@web.de. Dies sollte dringend bis Mitte Februar passieren.