Barby (ky) l Die Barbyer August-Bebel-Straße war am stärksten vom Wasser betroffen vor einem Jahr. Hier sorgte nicht das Hoch-, aber das Drängewasser für katastrophale Zustände. Alle Häuser der knapp 80 Jahre alten Siedlung soffen ab. Mehr dazu lesen Sie am Dienstag in Ihrer Volksstimme sowie im ePaper.