Wie erhitztes Wachs und kaltes Wasser miteinander reagieren wurde am gestrigen Sonntag im Industriemuseum Schönebeck demonstriert. Auch wenn es zunächst dabei mit der erhofften Stichflamme nicht auf Anhieb klappte, die Zuschauer waren trotzdem begeistert. Das Museum lud vor der Winterpause noch einmal zum Experimentieren und Staunen ein. Zwischen den historischen Maschinen und den Überbleibseln aus den industriell erfolgreichen Tagen der Stadt wurden chemische und physikalische Experimente vorgeführt. Natürlich wurde auch auf den historischen Traditionsbezug zu Technik und Chemie in Schönebeck verwiesen. Zahlreiche Besucher jeden Alters fanden bei bestem Wetter den Weg in die alte Halle und konnten zum Teil selbst aktiv werden. Foto: Dan Tebel