Der Kultur- und Sportverein Ranies organisiert gemeinsam mit vielen Helfern den Adventsmarkt an der Lucas-Kirche. Alle im Ort bringen sich ein, damit weihnachtliche Vorfreude aufkommt.

Ranies l "Advent heißt Erwartung", sagt der Ranieser Pfarrer Michael Seils zur Begrüßung der Adventmarktbesucher. In der Zeit vor Weihnachten würden die Christen die Ankunft Gottes als Mensch erwarten. Die Ranieser aber ganz speziell, so Pfarrer Seils, seien voller Vorfreude auf das, was ihnen in und um St. Lucas geboten werde. Die Mädchen und Jungen aus der Kita "Knud Sonnenschein" und der Gemischte Chor trugen Lieder und Gedichte vor. Draußen wurde derweil der Grill angeworfen, die Stände waren vorbereitet für den Besucherandrang.

Veranstalter ist der Kultur- und Sportverein. Die Mitglieder beweisen, dass sie nicht nur laut und schrill können, wie beim Rosenmontagsumzug, sondern auch ein Gespür für gemütliche Weihnachtseinstimmung haben. Zusammen mit der Jugendfeuerwehr, der offenen Jugendarbeit des Vereins Rückenwind in Ostelbien, der Kirchgemeinde und dem Chor, der Kita und der Sportgruppe sorgt der Vorstand für den kleinen aber feinen Markt. Auch die Gaststätte beteilige sich und sorge für die kulinarischen Köstlichkeiten. "Für die Kinder im Ort haben wir sonst immer eine Kinderweihnacht veranstaltet. In diesem Jahr feiern wir alles zusammen", sagt Sabine Höpfner vom Kultur- und Sportverein. Der Adventmarkt in Ranies will eben alle aus dem Ort ansprechen.

Der Erlös aus den Verkäufen an den Buden kommt zum einen der Jugendfeuerwehr zugute, die Mitglieder haben selbst gebacken, aber zum anderen auch der Kirchengemeinde. Die sammelt regelmäßig dafür, ihr Gotteshaus und seine wertvollen Malereien aus dem Jahr 1629 erhalten zu können.

   

Bilder