Schönebeck (dw) Kurz vor Ladenschluss schlugen am Sonnabend zwei maskierte Räuber in einem Supermarkt in der Friedrichstraße zu. Sie nutzten die kundenarme Zeit aus und betraten gegen 19.45 Uhr das Ladengeschäft. Hier begaben sie sich zielgerichtet zu einer sich im Kassenbereich befindlichen Angestellten und forderten unter Vorhalten eines pistolenähnlichen Gegenstandes die Herausgabe von Bargeld. Die Mitarbeiterin öffnete daraufhin die Kasse. Einer der Täter entnahm daraus Bargeld in bislang unbekannter Höhe und verstaute dies in seinem mitgeführten hellen Stoffbeutel. Anschließend flüchteten beide Täter fußläufig über den Weberweg. Die Gesuchten sind 1, 70 bis 1, 75 Meter groß, von schlanker Gestalt und deutscher Herkunft. Sie werden auf circa 25 Jahre geschätzt. Bei der Tatausführung waren sie dunkel gekleidet. Der Träger des hellen Stoffbeutels hatte dunkle Augen, war auffallend sonnengebräunt und mit einer schwarzen Skimaske mit Sehschlitzen vermummt. Der zweite Täter trug eine weiße Kunststoffmaske.

Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis unter der Rufnummer 03471-3790 entgegen.