Überraschungen können auch 92-Jährige ereilen. Das hat Johanna Krause aus Eggersdorf nun erlebt. Sie wollte ihren Ehrentag mit Freunden und Verwandten feiern. Unerwartet gratulierten auch die kleinsten Bewohner des Ortes, die für Johanna Krause ein kleines Programm aufführten.

Eggersdorf l Die diesjährige Frauentagsfeier der Eggersdorfer Volkssolidaritätsgruppe gestaltete sich zu einer schönen Geburtstagsfeier mit einigen Überraschungen für das älteste Mitglied, Johanna Krause. Denn sie feierte an diesem Tag ihren 92. Geburtstag im Kreis ihrer Freunde und Bekannten. Zu der großen Gratulantenschar zählten die Mädchen und Jungen der örtlichen Kindertagesstätte mit ihren Erzieherinnen, der Eggersdorfer Frauenchor und natürlich auch die geladenen Ehrengäste, Silke Schindler aus dem Landtag, Bürgermeister Bernd Nimmich sowie Ortschaftsbürgermeister Jürgen Rode. Sie alle übermittelten der Jubilarin ihre Glückwünsche, gratulierten den Frauen zu ihrem Ehrentag und überreichten jeder anwesenden Dame eine Rose.

Auch die Vorsitzende der Ortsgruppe, Rosemarie Ziem, und ihr Leitungsteam wünschten dem Geburtstagskind alles Gute und vor allem Gesundheit. Die Mitglieder hatten zu diesem Anlass eine Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen vorbereitet.

Rüstige Rentnerin ist sichtlich gerührt

Die rüstige Seniorin Johanna Krause war sichtlich gerührt, bedankte sich für die übermittelten Glückwünsche und spendierte für all "ihre" Gäste den Geburtstagssekt und äußerte sich nur kurz: "Mit so einer Überraschung hab ich natürlich nicht gerechnet."

Ein deftiges "Bauernbüfett" bildete den Abschluss dieser schönen Veranstaltung, die bei allen Gästen großen Anklang fand und sicher in guter Erinnerung bleiben wird. Die Mitglieder möchten sich an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden und Helfern dafür recht herzlich bedanken.

 

Bilder