Mit Blick auf den Bismarckturm und die Doppeltürme von St. Stephani: Heute wird gegen 19 Uhr Calbes Osterfeuer erstmals am Rand der ehemaligen Deponie entzündet. Gegen Mitternacht wird das Gelände aber wieder verschlossen.

Calbe/Schwarz/Trabitz l Am besten ist es, sich heute zu Fuß zum neuen Osterfeuerplatz zu begeben. Das städtische Ordnungsamt hat ab der Gärtnerei Kuhlbrodt entlang des schmalen Pflasterwegs in Richtung Wartenberg ein Parkverbot eingerichtet. Eine entsprechende Beschilderung stellten die Mitarbeiter bereits auf. Somit soll der Rettungsweg für Einsatzfahrzeuge freigehalten werden.

"Am besten ist es, das Auto noch vor der Eisenbahnbrücke abzustellen und den Rest zu Fuß zurückzulegen", empfiehlt Bürgermeister Sven Hause.

Das große Eisentor am verschlossenen Gelände der ehemaligen Deponie wird um 17.30 Uhr geöffnet. Dann geht es durch das Areal des Calbenser Trial Clubs Das Technische Hilfswerk (THW) Calbe bringt elektrischen Strom aufs Gelände. Ein Team um Harald Wanger vom "Braunen Hirsch" sorgt mit Gegrilltem und Getränken für das leibliche Wohl. Der Gastronom informierte zudem, dass ab 24 Uhr das Osterfeuer offiziell beendet sein wird. Anschließend erfolge der Verschluss des Bereiches.

Im Vorfeld gab es vereinzelt Bedenken, ein großes Feuer auf einer Deponie zu entzünden. "Das Gelände ist bereits seit Jahren aus der Nachsorge entlassen", erklärte Frank Berger vom Baubetriebshof gegenüber der Volksstimme. In Gesprächen mit der Unteren Umwelt- und Naturschutzbehörde des Salzlandkreises seien keinerlei Bedenken zur Durchführung des Osterfeuers an dieser Stelle geäußert worden. Zudem erfolge das Feuer im hinteren Randbereich der ehemaligen Deponie, wo früher Kiesabbau und keine Ablagerung von Müll erfolgte.

Auch im Ortsteil Schwarz lodert es heute Abend. Gegen 18.45 Uhr setzt sich ein Fackelumzug ab dem Feuerwehrgerätehaus zum Osterfeuerplatz am Wispitzer Weg in Bewegung. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein.

Im Ortsteil Trabitz wird der große Haufen Baumschnitt auf der Saalewiese gegen 19.30 Uhr angezündet.