Staßfurt Die Eröffnung der neuen Mensa vom Dr.-Frank-Gymnasium Staßfurt lässt doch etwas länger auf sich warten. Nach der Grundsteinlegung des Drei-Millionen-Euro-Projekts mit "Energiezelle" im März 2014 war anfänglich von der Einweihung im Herbst des gleichen Jahres die Rede. Schulleiter Steffen Schmidt orientiert nun auf nach Pfingsten und begründet das unter anderem mit "maßgeschneiderter Technik für das hochkomplexe Gebäude". So müssten auch noch Steuerung und Regelung aufeinander abgestimmt werden. Fertig sind unterdessen die neuen Außenanlagen des 100-jährigen Gymnasiums. Und die energetisch sanierte kleine Sporthalle nebenan liefert bereits fleißig Energie, die in die Erdwärmespeicher des gesamten Komplexes einfließt und Frischluft vorwärmt. Zum Gesamtkonzept gehören neben den Solarmodulen auf der Mensa weitere auf einem Laubengang (vorn), der den Schülern in den Hofpausen auch als Regenschutz dienen wird. Foto: Falk Rockmann