Um die Einsatzbereitschaft rund um die Uhr zu gewährleisten, fusionieren die Ortsfeuerwehren Tornitz und Werkleitz. Neuer Ortswehrleiter ist Daniel Müller.

Tornitz. Die Freiwilligen Feuerwehren Tornitz und Werkleitz schließen sich zusammen.

"Es hat sehr lange gedauert, bis sich die Kameraden zu diesem Schritt entschlossen hatten. Sie sahen ein, dass die Zukunft beider Wehren nur in einer einheitlichen und gemeinsamen Feuerwehr bestehen kann", unterstrich Werkleitz\' ehemaliger Ortswehrleiter Holger Körper. Schon bei den Vorgesprächen, die auch Stadtwehrleiter Detlef August ständig verfolgte, wurde darauf hingearbeitet.

"Bisher war keine der beiden Wehren von 6 bis 18 Uhr einsatzbereit"

"Bisher war keine der beiden Wehren in der Zeit von 6 bis 18 Uhr einsatzbereit, da die Personaldecke einfach nicht ausreicht" , gesteht Holger Körper. Wie er sagt, wurde vor wenigen Tagen "reiner Tisch" gemacht und die Verschmelzung mit der Wahl einer Wehrleitung vollzogen. Die aktiven Kameraden wählten Daniel Müller (Werkleitz) mit nur einer Gegenstimme zum neuen Ortswehrleiter und Bernhard Oertel (Tornitz) mit zwei Gegenstimmen zu dessen Stellvertreter. "Wir wünschen den Beiden viel Glück und Erfolg bei ihrer neuen und schweren Aufgabe, die sie zu meistern haben" , so Körper. Schließlich müssen in relativ kurzer Zeit 26 aktive Kameraden zu einer immer einsatzbereiten Wehr formiert werden.

Am Abend der Gründungsversammlung legte die neue Wehrleitung eine Schweigeminute ein, um den kurz zuvor verstorbenen Alterskameraden Wolfgang Block zu ehren. "Wir werden uns stets an ihn erinnern" , versprach Holger Körper. Besondere Hochachtung wurde den Mitgliedern der Jugendwehr entgegen gebracht, die beim Hochwasser zeigten, welches Potenzial in ihnen steckt.